Augusta-Bank Cup feiert 10-jähriges Jubiläum

Augsburg, 20.07.2018: „Die Region und ihre Menschen stärken“ – wie dieser Auftrag der Genossenschaftsbanken gelebt wird, beweist der Augusta-Bank Cup bereits seit mehreren Jahren. Das Traditionsturnier feierte in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und wurde in Zusammenarbeit mit der DJK Göggingen und dem TSV Göggingen auf der Karl-Mögele-Sportanlage in Augsburg ausgetragen. 22 Mannschaften der D-, E-, und F-Jugend waren beim Augusta-Bank Cup zu Gast und konnten ihr sportliches Können in insgesamt drei Turnieren unter Beweis stellen.

Dirk Grensemann, Prokurist und Bereichsleiter Privatkunden und Marketing der Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank, eröffnete gemeinsam mit Josef Pfeifer, Jugendleiter des TSV Göggingen, und Dominik Lesk, Jugendleiter der DJK Göggingen, den Jubiläums-Cup.

Anlässlich des Jubiläumsjahres bekamen gleich zwei Vertreter jeder Mannschaft die Gelegenheit beim traditionellen Preisschießen Preisgelder für ihren Verein zu erspielen. Die Aufgabe war ein Distanzschuss aus 12 Metern auf eine etwa lebensgroße Holzfigur, die in einem Kleinfeldtor stand. Als Preise winkten bis zu 500 Euro Spende an den jeweiligen Verein. Insgesamt stellte die Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank Preisgelder in Höhe von 11.000 € zur Verfügung.

Neben den Turnieren war einiges geboten. Wer nicht gerade den Spielen folgte und mit seiner Mannschaft mitfieberte, der fand sich an einer der zahlreichen Attraktionen wieder. Ein Torwandschießen mit tollen Preisen, eine Hüpfburg und ein Eisstand mit kostenlosem Eis, welches bei den sommerlichen Temperaturen eine dankbare Abkühlung war, rundeten den Augusta-Bank Cup ab.

Die Mannschaft des SV Bergheim setzte sich bei den F-Junioren in einem spannenden Finale mit einem 3:2 Sieg gegen den gastgebenden Verein – den TSV Göggingen – durch. Ungeschlagen blieb die Damenmannschaft des TSV Schwaben Augsburg, welche das D-Juniorinnen-Turnier gewann. Bei der E-Jugend sicherte sich der TSV Königsbrunn mit den meisten Punkten den Turniertitel.