Augusta-Bank Cup 2019

Augsburg, 23.07.2019: Fairness, Teamgeist und lokales Engagement zeichneten auch in diesem Jahr wieder den Augusta-Bank Cup aus. Das Traditionsturnier wurde in Zusammenarbeit mit dem FC Haunstetten auf deren Sportanlage ausgetragen. 20 Mannschaften der E- und F-Junioren waren zu Gast und stellten ihr sportliches Können unter Beweis.

Mit einleitenden Worten begrüßte Dirk Wurm, Referent für Ordnung, Gesundheit und Sport, der Stadt Augsburg, die zahlreichen Spieler und Besucher. Dirk Grensemann, Prokurist und Bereichsleiter Privatkunden der Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank, eröffnete danach gemeinsam mit Julian Ruchti, Jugendleiter des FC Haunstetten, das Fußballturnier.

Großes Highlight des Turniers war das Preisschießen, bei dem je ein Spieler pro Mannschaft Preisgelder für seinen Verein erspielen konnte. Die Aufgabe lag für die Nachwuchskicker darin, bei einem Distanzschuss aus 12 Metern eine lebensgroße Holzfigur in einem Kleinfeldtor zu treffen. Wenn dies gelang, winkte dem Verein eine Spende über 500 Euro. Bei einem Schuss ins Tor erhielt die Mannschaft 400 Euro und selbst wenn der Schütze das Tor verfehlte gingen 350 Euro auf das Konto des Vereins. Insgesamt stellte die Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank ein Budget in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung.

Neben den Turnieren waren zahlreiche Attraktionen für die Gäste geboten. Wer nicht gerade den Spielen folgte und mit seiner Mannschaft mitfieberte, der fand sich an einem der zahlreichen Aktionsstände wieder. Ein Torwandschießen mit tollen Preisen, eine Hüpfburg und ein Eisstand mit kostenlosem Eis, welches bei den sommerlichen Temperaturen eine dankbare Abkühlung war, rundeten den Augusta-Bank Cup ab.

Im Turnier setzte sich die Mannschaft der DJK Göggingen bei den F-Junioren in einem spannenden Finale mit einem 2:0 Sieg gegen den FC Hochzoll durch. Der TSV Friedberg wurde mit einem 4:0-Finalsieg gegen den FC Königsbrunn glücklicher Turniersieger der E-Jugend-Mannschaften.