INTERNATIONALE PREISVERLEIHUNG

Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank gratuliert zum zweiten Platz.

Augsburg, 16.07.2015.  Rund 851.000 Bilder, Filme und Quizlösungen reichten Kinder und Jugendliche zum Thema des 45. Jugendwettbewerbs „Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?“ bei Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Österreich, Italien (Südtirol) und der Schweiz ein. Auf der internationalen Abschlussveranstaltung des 45. Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ am 19. Juni 2015 im Kaisersaal in Berlin – moderiert von TV-Liebling und Schirmherrn des 45. Jugendwettbewerbs Willi Weitzel – wurden die zwölf internationalen Sieger bekannt gegeben und geehrt, darunter auch ein Teilnehmer aus Deutschland. „Es erfüllt uns mit großem Stolz, dass europaweit jedes Jahr bis zu einer Million Kinder und Jugendliche dem Aufruf der Genossenschaftsbanken folgen. Offensichtlich spricht der Wettbewerb immer wieder aktuelle Themen an, die den Heranwachsenden wichtig sind und motiviert sie, sich auch kreativ damit zu beschäftigen. Ich bin beeindruckt vom außerordentlichen Talent der internationalen Preisträger“, so Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), diesjähriger Ausrichter der internationalen Abschlussveranstaltung, der gemeinsam mit Melanie Schmergal, Vorsitzende der internationalen Arbeitsgruppe „jugend creativ“ und BVR-Pressesprecherin, die Pokale überreichte.

Zu den zwölf internationalen Preisträgern gehört auch ein junger Nachwuchskünstler aus Deutschland: Julian Schindler aus Augsburg belegte mit seinem Bild „Move“ den zweiten Platz unter den 15- bis 20-Jährigen. Er hatte sich in Deutschland zuvor gegen eine starke Konkurrenz lokal, regional und bundesweit durchgesetzt und auf diesen Ebenen bereits Preise gewonnen. „Für ein gutes Bild braucht man ein gutes Konzept. Der Jugendwettbewerb motiviert mich und unterstützt mich dabei, zu einem vorgegebenen Thema Bildideen zu entwickeln und kreativ umzusetzen. Ich male, seit ich einen Stift halten kann und seitdem fast täglich. Trotzdem sehe ich mich noch nicht als Künstler, sondern als Kunstschaffender – auf dem Weg, Künstler zu werden“, so der 20-Jährige.

Den ersten Platz in der obersten Altersgruppe belegte Maxime P. aus Frankreich. In der Altersgruppe der Sechs- bis Achtjährigen erreichte Camille D. aus Frankreich international den ersten Platz, bei den Neun- bis Zehnjährigen Simon M. aus Italien/Südtirol und unter den Elf- bis 14-Jährigen Oriane C. aus Frankreich. Die Plätze 1 bis 3 jeder Altersgruppe wurden mit Urkunden und „jugend creativ“-Pokalen ausgezeichnet; für die Viertplatzierten gab es Urkunden. Aus Deutschland erreichten international den vierten Platz Claire M. (8) aus Oberreute, Tristan K. (10) aus Hermeskeil und Angelina W. (12) aus Kranlucken.

Deutschlandweit wurden beim 45. Jugendwettbewerb über 410.000 Bilder und 510 Kurzfilme sowie rund 176.500 Quizlösungen eingereicht – insgesamt also mehr als 587.000 Beiträge. Nach Auszeichnungen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene in den sieben veranstaltenden Ländern hatten es 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zur internationalen Nominierung geschafft, darunter vier aus Deutschland. Davon wurden die zwölf internationalen Preisträgerinnen und Preisträger gewählt.

Die drei erstplatzierten Bundessieger der Altersgruppe der 10. bis 13. Klassen waren zur internationalen Siegerehrung in Berlin eingeladen und trafen dort auch auf nationale Gewinner ihres Alters aus den anderen Ländern. Diese Preisträgergruppe verbrachte darüber hinaus als Teil ihres Bundespreises gemeinsam einen mehrtägigen Aufenthalt in Berlin vom 18. bis 22. Juni 2015 mit attraktivem Rahmenprogramm, unter anderem mit Stadtrundgängen, Siebdruck- und Street Art-Workshops, einem Slackline-Kurs und Abendveranstaltungen wie dem Besuch der Show „Blue Man Group“.

Julian Schindler

2. Internationaler Platz

jugend creativ